Schüßlersalze - CosMed Praxis für Naturheilkunde und Ästhetik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Naturheilkunde
 

Schüßlersalzbehandlungen
Das Besondere der Mineralstoffe nach Dr. Schüßler

Die Mineralstoffe nach Dr. Schüßler sind keine Mineralstoffe wie sie in herkömmlichen Präparaten verwandt werden.

Ausgehend von der allgemeinen Bedeutung der Mineralstoffe werden nur die Mineralstoffe verwandt, deren physiologische Funktion eindeutig geklärt ist.

Die Mineralstoffe werden verdünnt, indem mittels Verreibungsvorgängen die Moleküle vereinzelt und somit Schäden einer übermäßigen Zufuhr vermieden werden.

Die Aufnahme der Mineralien und ihre Verwertung im Organismus begründeten die spezifisch gewählten Mineralstoffverbindungen und die Vereinzelung der Mineralstoffmoleküle in Potenzierungsschritten. Die Mineralstoffe nach Dr. Schüßler werden über die Mundschleimhaut, den Rachen und den Schlund aufgenommen und umgehen eventuell vorhandene Verwertungsstörungen des Magen- und Darmtraktes.

Sie sind homogene Verbindungen, die der Organismus direkt aufnehmen und verwerten kann. Zudem unterstützen sie die Aufnahme der vor allem über die Nahrung zugeführten Mineralien.

In minimalen Mengen stellen die Salze dem Körper nicht nur die von ihm benötigten Salzmoleküle zur Verfügung, sondern beeinflussen auch die Verteilung des im Körper natürlicherweise vorhandenen Salzes.

Die Wirkung beruht deshalb einerseits auf einer Information, die dem Organismus etwas anzeigt (Signaleffekt) und anderseits auf einer Ergänzung des fehlenden und zur Heilung benötigten Mineralstoffes (Ergänzungseffekt).

Signaleffekt bedeutet: Schüßler- Salze aktivieren die im Körper vorhandenen Mineralstoffe und haben so einen normalisierenden Einfluss auf die Bilanz des jeweiligen Stoffes. Denn um die normalen Funktionen im Organismus wiederherzustellen und gestörte Funktionskreise zu regulieren, ist es wichtig, auf sanfte Weise in die körpereigenen Regelsysteme und in die Zellfunktionen einzugreifen.

Wenn Sie sich vergegenwärtigen, dass in jeder Sekunde in einer Zelle 100 000 chemische Reaktionen ablaufen, ist nachvollziehbar, dass schon ein einziges Signal der Salzmoleküle Heilreaktionen auslösen kann.

Mit den Schüßler- Salzen verabreichen wir der Zelle eine geringe Zahl von Salzmolekülen. Und diese geringe Menge reicht tatsächlich aus, um in der Zelle und dem aus Zellen aufgebauten Zellverband (Organgewebe) Funktionsabläufe im Sinne von Heilung und Regulation zu bewirken.

Chronische (oder langwierige) Krankheiten verlangen 3-6 Tabletten am Tage, akute zustände bis zu alle 5 Minuten 1 Tablette. Erscheinungen, die gewissermaßen zwischen diesen beiden Zuständen liegen, verlangen ein- bis zweistündlich 1 Tablette.

Werden mehrere Mittel verordnet, sollen sie im Wechsel gegeben werden.

Die biochemischen mittel können zu jeder Tages- und Nachtzeit eingenommen werden. Während der Mahlzeiten und unmittelbar danach werden sie Ihre Wirkung jedoch nicht voll entfalten können.

 
 
Suchen
Jetzt buchen!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü